Sophie von Erden

Sophie von Erden ist mit Pferden aufgewachsen und reitet seit frühester Kindheit, nimmt regelmäßig an verschiedensten Fortbildungen teil, sowohl im Bereich der akademischen Reitkunst, als auch zu Spezialthemen wie der Freiarbeit.

Vom Pferdefieber gepackt

Sophie von Erden begann im Alter von zwei Jahren mit dem Voltigieren. Seitdem hat sie das „Pferdefieber“ gepackt – und nicht wieder losgelassen. Mit „Darri“, dem ersten Pferd der Familie von Erden, kam die Begeisterung für die Rasse Islandpferd. Sophie war in ihrer Kinder- und Jugendzeit erfolgreich im Islandpferdesport unterwegs und bestritt zahlreiche Turniere. Trotzdem nutzte sie jede Gelegenheit, auch Pferde anderer Rassen und Reitweisen kennenzulernen.

Die Pferde sind ihre größten Lehrer

Durch die berufsbedingten Umzüge der Familie lernte Sophie verschiedene Ställe kennen und konnte schon früh „über den Tellerand“ schauen sowie von unterschiedlichen Trainern profitieren. Ihre größten Lehrer waren jedoch von Anfang an die Pferde. Sophies Nachwuchspferd „Godur“ kam dabei eine besondere Bedeutung zu. Er brachte ihr das Zuhören bei und schenkte ihr im Gegenzug das Vertrauen, welches scheinbar unmögliche Dinge möglich machte (zum Beispiel das Reiten ganz ohne Sattel und Zaumzeug).

Zugang zur akademischen Reitkunst

Seitdem hat sich der Bezugspunkt von Sophies reiterlicher Ausbildung verändert. Mit der akademischen Reitkunst hat sie nicht nur die Wichtigkeit und Vielseitigkeit der Arbeit vom Boden aus für sich entdeckt, sondern vor allem ein höchst logisches und pferdegerecht durchdachtes Ausbildungskonzept gefunden, welches die Basis der täglichen Arbeit sowohl mit den eigenen Pferden, als auch mit den Reitschülern bildet. Dazu nimmt Sophie Unterricht bei Marius Schneider, Meister der akademischen Reitkunst und besucht mehrmals im Jahr Weiterbildungen in diesem Bereich. Ein besonderes Anliegen ist es für sie, diese Art der Arbeit sinnvoll auf die Anforderungen aber auch Talente der Spezialpferderasse Islandpferd zuzuschneiden.

Teammitglied vom Gestüt von Erden

Seit dem Umzug nach Haßloch ist Sophie ein fester Teil des Teams auf dem Gestüt von Erden. Neben ihrem Studium der Publizistik an der Universität in Mainz verbringt sie jede freie Minute auf dem Hof. Gemeinsam mit Bärbel von Erden ist sie zuständig für Unterricht, Beritt, Zucht und Ausbildung sowie den gesamten Service rund um die Einsteller und ihre Pferde. Neben der Arbeit nach den Grundsätzen der akademischen Reitkunst liegt Sophie vor allem der Schwerpunkt Freiarbeit sehr am Herzen. Sowohl in der Arbeit mit den eigenen Pferden als auch im Unterricht, legt sie großen Wert auf eine feine und aufmerksame Kommunikation zwischen Pferd und Reiter unter Berücksichtigung der individuellen Voraussetzungen beider Partner. Auch in einer konzentrierten Lernatmosphäre darf der Spaß nicht zu kurz kommen – und bei einem flotten Rennpass durch den Wald ist Sophie auch jederzeit dabei.

 

Freiarbeit Bjalla und Sophie