Bärbel von Erden

begann ihre reiterliche Laufbahn im Alter von 7 Jahren. Zunächst erfolgte eine klassische Ausbildung auf Großpferden. 5 Jahre später kam es bei einem Ausritt auf dem "Rexhof" zu einem ersten Kontakt zu den damals noch weitgehend unbekannten Islandpferden und die Faszination für diese Pferderasse hat sie bis heute nicht mehr losgelassen.
Der "Rexhof" wurde während der Schulzeit zur zweiten Heimat und recht schnell war Bärbel in sämtliche auf dem Hof anfallenden Arbeiten eingebunden. Vom Unterrichten von Erwachsenen und Jugendlichen, Einreiten und Einfahren von jungen Pferden, Betreuung von Ferienkindern bis zum Füttern und medizinischen Versorgen der Pferde.
Und natürlich mussten damals noch alle Jugendlichen den Hof fegen.
 
Die berufliche Zeit als Firmenkundenberaterin einer internationalen Bank brachte wertvolle Erkenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Betriebsführung und schlug die Brücke zwischen dem Betriebswirtschaftsstudium und realen Unternehmen unterschiedlichster Branchen.
 
Nachdem die Familie von Erden aus beruflichen Gründen auf Reisen ging, machte Bärbel ihr Hobby zu Beruf und absolvierte 2003 – 2006 nacheinander alle erforderlichen Prüfungen bis zum Trainer B (IPZV), API-Prüfer (Befähigung, um verschiedene Reitabzeichen abzunehmen) und Hestadagar-Richter. Derzeit befindet sie sich in Ausbildung zum Materialrichter für Fohlen und Jungpferde (IPZV).
Sie begann, auf verschiedenen Reithöfen zu unterrichten und Pferde auszubilden. Von 2007 - 2010 leitete sie den Reitbetrieb auf dem Islandpferdehof Zweinig.
 
Während der gesamten "Reisezeit“ nutzte Bärbel die Gelegenheiten, sich regelmäßig bei verschiedensten Trainern im Reiten und zu allen Themen rund um das Pferd weiter fortzubilden. Dies waren u.a. Lehrgänge auf Islandpferdehöfen wie dem Lipperthof, Wiesenhof und Mönchhof sowie regelmäßiger Reitunterricht in klassischer Dressur und Springen auf den Hengsten des Landgestütes Moritzburg und Lehrgänge bei Bent Branderup (Akademische Reitkunst). Seminare bei Christoph Hess (Ausbildungsleiter der FN) und Gerd Heuschmann (Tierarzt und Verfechter einer pferdegerechten Reitmethode) erweiterten den Blick über den Tellerrand.
 
2010 wurde zum wiederholten Male umgezogen, dieses Mal nach Belgien. Hier unterstützt Bärbel derzeit auch wieder einen netten Hof beim Ausbau zu einem Zucht- und Reitbetrieb.
Parallel dazu baute Bärbel zusammen mit ihrem Mann Jens in den letzten Jahren eine eigene kleine Zucht mit 2 - 3 Fohlen pro Jahr auf.
 
Mit dem Kauf eines eigenen Hofes im Herbst 2010 hat Bärbel nun einen langjährigen Wunsch realisiert und freut sich, voraussichtlich ab Sommer 2011 allen Interessierten rund um Ausbildung, Training, Zucht und professionelle Betreuung der Pferde zur Verfügung zu stehen.


© 2018 by Gestüt von Erden